Welpenschule - Die Welpenprägung

Lassen Sie diese kurzen, aber wichtigen Wochen nicht ungenutzt verstreichen

Die Ausbildung des Hundes ist am einprägsamsten während der so genannten sensiblen Phase. Dieser wichtige Lebensabschnitt, in dem die sozialen Verhaltensweisen entwickelt werden, aber auch die Angstphase liegt, ist etwa mit der 16. Lebenswoche abgeschlossen. In diesem Zeitfenster werden also die Weichen fürs spätere Leben des Hundes gestellt. So entscheidet sich hier unter anderem auch die Sozialbeziehung zu "seinem" Menschen. Freude am harmonischen Miteinander ist für den Welpen bedeutsamer als die Prägung auf seine Artgenossen.

Unterschied Welpenspielstunde / Welpenprägung
Viele Berufskollegen und Hundevereine bieten sogenannte Welpenspielstunden an.
Der Schwerpunkt liegt da auf dem Spiel mit Artgenossen. Das natürliche, normale Sozialverhalten sollte unbedingt weiter trainiert werden, auch wenn die Welpen nun nicht mehr in der Hundefamilie, sondern in einer Menschenfamilie leben. Dies ist allerdings nur ein kleiner Teil des zukünftigen Lebens des noch jungen Hundes.

Getrennt von seiner Mutter und den Geschwistern muss der Welpe nun die verlorene Sicherheit im neuen Zuhause finden. Er muss mit vielen unbekannten Situationen klar kommen, und er muss sich vertrauensvoll in die Hände des neuen Besitzers geben können. Deshalb ist es sehr wichtig, dass er nun lernen darf, sich am Menschen zu orientieren. Am Menschen, der ihn das ganze Leben hindurch begleiten und führen wird. Was letztendlich wiederum zur Ausgeglichenheit und einem möglichst sorgenfreien Leben des Hundes führt.

Der Hund kommt aus der Hundewelt  in die Menschenwelt und muss nun lernen in dieser Welt zu leben. Als Tier würde er viele Konflikte anders bewältigen. Da er nun in unsere Welt kommt, muss er lernen, Begebenheiten anders zu lösen. Deshalb legen wir grossen Wert darauf, dass ihm vermittelt wird, wie er sich bei uns verhalten muss, damit er sich als Hund bei uns wohlfühlen kann.

Durch unsere Welpenkurse lernt der Besitzer, dem Hund diese Sicherheit zu geben. Und der Hund lernt, sich in allen Situationen auf seinen Menschen zu verlassen. (siehe Kursinhalt)
 

Zielgruppe

Welpen aller Rassen von 9 bis maximal 18 Wochen.
Für Hundehalter aus dem Kanton Zürich: Unsere Welpenkurse sind im Kanton Zürich anerkannt.
 

Kursinhalt

  • Orientierung am Menschen
  • Sensibilisierung auf die Stimme
  • Tragen des Welpen durch verschiedene Menschen zur Festigung des Vertrauens
  • Kontakt mit verschiedenen Umwelteinflüssen (Geräuschparcours)
  • Leine laufen ohne ziehen
  • Positive Hinterlegung von "Sitz" und "Platz"
  • Bewältigung von Alltagshindernissen (dem Alter des Hundes entsprechend)
  • Gemeinsames Spielen der Hunde auf dem Welpenparcours
  • Abrufen unter Ablenkung
  • Beruhigungsphase
  • Gestellter Tierarztbesuch
  • Externe Kontakte (Strassenverkehr, Stadt, Bahnhof, Restaurant)
 

Kurszeiten

Dauer der Ausbildung

  • 8 Lektionen, 1 x wöchentlich

 Preis

Anmeldung


Hier gehts zur Bildergalerie Welpenprägung »»